Mila ist nach dem Tod ihrer Großmutter ganz auf sich allein gestellt. Um sie zieht sich die feindselige Welt zusammen. Die Herrschaft der Windhexe reicht bis in den letzten Winkel Otrens. Die Herzen der Menschen brechen unter der Verzweiflung zusammen. Alle Hoffnung liegt auf Mila, denn sie hat die Gabe ihr Herz zu bewahren und Menschen zu berühren.
Aber wie kann ein 16-jähriges Mädchen so eine Aufgabe schaffen?
Da erscheint Tunai, ein magisches Vogelwesen. Er stellt sich an Milas Seite mit seiner ganzen überirdischen Kraft.
Die Hexe tobt und niemand hat damit gerechnet, wie erfindungsreich sie ist.

Es hat dich gepackt und du möchtest unbedingt mehr über das Wunderkind erfahren? Lade dir die Leseprobe herunter und melde dich für den Newsletter an. Dort  wirst du überrascht von weiteren Extra-Leseproben, die Magie des Wunderkindes wird dich auf seinen Schwingen tragen und vielleicht gewinnst du gleich nach der Veröffentlichung den Roman.
 

 

Das Wunderkind ist zu Ende geschrieben

Es ist unglaublich!

Die Schaffung dieses Romans hat mich zweieinhalb Jahre begleitet. Milas Welt ist tief verwoben mit meinem Leben. Im „Wunderkind“ liegt mein ganzes Herz.
Manchmal sitze ich da und halte den dicken Stoß Papier in Händen – das Manuskript. Dann kann ich kaum fassen, dass der Roman zu Ende geschrieben ist. Dass all das, was ich so lange in meinem Kopf und meinem Herzen getragen habe, seine Form auf dem Papier gefunden hat. Dass das Wunderkind vor mir liegt, vollkommen, rund und wunderschön.
Nun kann es hinaus, in die Welt. Nun steht es da, in seiner bunten Strahlenpracht, seiner Feinheit, seiner ganzen Kraft. Und wer weiss, vielleicht, verwebt sich seine Welt auch mit deinem Herzen.